Mitteilung

28.10.2017

100.000 Euro für Preisträger

Integrationspreis der Hertie Stiftung vergeben

Bike Bridge, ZuBaKa und „Flüchtlinge Willkommen“ sind die Gewinner des Deutschen Integrationspreises der Hertie-Stiftung. Wie Integration erfolgreich gelingen kann, zeigt das Projekt Bike Bridge aus Freiburg, das den ersten Preis bei Deutschlands größtem Integrationswettbewerb gewonnen hat. Das Projekt wurde mit 50.000 Euro ausgezeichnet. Damit würdigte die Jury die Erfolge bei der Integration von geflüchteten Frauen, denen sich Bike Bridge durch Fahrradkurse und Freizeitausflüge widmet. Der mit 30.000 Euro dotierte zweite Preis ging an ZuBaKa aus Frankfurt am Main. Das Projekt ermöglicht jugendlichen Neuankömmlingen einen guten Einstieg in das Bildungssystem, indem sie mit Schulen ein individuelles Integrationskonzept erarbeiten. Mit Platz drei und 20.000 Euro wurde das Berliner Projekt „Flüchtlinge Willkommen“ geehrt, das Wohnraumgebende und geflüchtete Menschen in ganz Deutschland zusammenbringt, um ein privates Zusammenleben zu ermöglichen. Weitere Informationen zu Preisverleihung und Bewerbung unter www.deutscher-integrationspreis.de